Zurück

Cribl Appscope – Opensource Instrumentierung

07. Juli 2021
Cribl Appscope – Opensource Instrumentierung

Die Nachfrage und der Bedarf an Application Performance Monitoring (APM) Lösungen hat in den letzten Jahren rapide zugenommen. Dies ist nicht zuletzt zurückzuführen auf die zunehmende Komplexität innerhalb der IT-Landschaft. Aktuelle Themen wie Microservice Architekturen, Containerisierung und FaaS (Function as a Service) ermöglichen einerseits eine hohe Flexibilität und Skalierbarkeit, anderseits werden die Geschäftsprozesse auf verschiedenste Applikationen und IT-Infrastrukturkomponenten verteilt und die Abhängigkeiten nehmen nahezu exponentiell zu. Um dabei nicht den Überblick zu verlieren und im Falle einer Störung schnellstmöglich reagieren zu können, haben Hersteller wie Dynatrace, AppDynamics, NewRelic oder Splunk APM Lösungen entwickelt. Sie ermöglichen es den laufenden Betrieb einer Applikation zu überwachen, zu analysieren und alarmieren im Falle einer Störung.

Die mit einer APM Lösung einhergehenden Kosten übersteigen jedoch meist das dafür vorgesehene IT-Budget, wodurch nur die wichtigsten Applikationen inspiziert werden. Dies führt dazu, dass nur ein Bruchteil der Applikationen durch APM Lösungen überwacht werden und der Rest rein über Infrastruktur Metriken, welche meist nur unzureichend Aufschluss geben und zur Störungsbeseitigung betragen können. Diese Lücke möchte Cribl mit seiner neuen Opensource Lösung Appscope adressieren.

 

 

Dabei geht Appscope neue Wege im Bereich der Instrumentierung. Es bietet die Möglichkeit Metriken, Traces und Events von Applikationen zu sammeln unabhängig von der verwendeten Runtime-Umgebung und ohne einen Eingriff in den Applikations Code. Dies wird ermöglicht durch die libscope Library, welche wichtige Systemaufrufe abstrahiert (Dateisystemzugriffe, Netzwerk Aktivitäten und DNS-Aufrufe) ohne dabei die Applikation zu beeinflussen. Da Appscope im User Kontext läuft, kann sogar verschlüsselte Kommunikation über HTTPS überwacht werden.

Die so gewonnen Informationen können direkt über die CLI ausgewertet werden. Hierfür steht neben den Kommandozeilenbefehlen auch eine vollwertige Oberfläche (innerhalb der CLI) zur Verfügung. Die Informationen können jedoch auch an weiterverarbeitende Systeme wie Splunk, Datadog, NewRelic oder Cribl Logstream für die weitere Auswertung weitergeleitet werden. Dies ist gerade in verteilten Umgebungen ein elementarer Bestandteil.

 

Machen Sie sich vertraut mit der neuen Lösung Appscope unter https://appscope.dev/ und probieren Sie es noch heute unter https://sandbox.cribl.io/course/appscope aus. Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung ihrer Ideen und Use Cases –
sprechen Sie mit uns!